Ideenforum

Zweieinhalb erlebnis- und erkenntnisreiche Jahre mit über 90 Musikvermittlungsveranstaltungen in der gesamten Landeskirche Hannovers steuern dem Ende entgegen. Zum Abschluss von VISION KIRCHENMUSIK findet vom 3. – 6. November 2016 ein kleines Festival statt, das Einblicke in den Innovationsprozess gibt und die Vielfalt kirchlicher Musikvermittlung zeigt.

Wir möchten insbesondere zum Ideenforum am Samstag, den 5. November einladen. Von 10 – 17:30 Uhr gibt es in der Markuskirche Hannover ein abwechslungsreiches Programm mit Projektvorstellungen, Interviews, Musik, Impulsen und Ideenwerkstatt. In den Pausen ist Gelegenheit, die Projektmacher kennen zu lernen und  Erfahrungen unter Gleichgesinnten auszutauschen oder auch direkt mit potenziellen Förderpartnern ins Gespräch zu kommen.

TAGESPLAN als Download: ideenforum-ablauf.PDF

PROJEKTVORSTELLUNGEN
Das Ideenforum möchte Euch mit einer Vielfalt an Konzepten für Eure kirchenmusikalische Praxis inspirieren. In 15-minütigen, multimedialen Projektpräsentationen werden gelungene Musikvermittlungsformate vorgestellt, die unterschiedlichste Zugänge zu Kirchenmusik zeigen und veranschaulichen, wie neue Zielgruppen für Kirchenmusik begeistert werden können.

JOHANNES.PASSION.OPER
Kirchenmusik als modernes Musiktheater
Kreiskantor Martin Ehlbeck,
Hannover-Herrenhausen

JAZZ GOES CHURCH MUSIC
Neue Kompositionen für Chor und Jazzensemble
Ulli Orth und Wolfgang Würriehausen,
JAZZ ART NIEDERSACHSEN

ALTE ORGELN FÜR JUNGE MENSCHEN
Vom langen Atem in der Orgelnachwuchsarbeit
Annegret Schönbeck,
Orgelakademie Stade e.V.

KLANGRADAR – VISION KIRCHENRÄUME
Ein interreligiöses Kompositionsprojekt für Schülerinnen und Schüler
Astrid Schmeling, Winsen / Luhe

KIRCHENMUSIK IM DIALOG MIT ANDEREN KÜNSTEN
Von der Faszination interdisziplinärer Kulturveranstaltungen
KMD Carsten Zündorf, Osnabrück

GEGEN DAS VERGESSEN
Ein interdisziplinäres Schulprojekt zum WAR REQUIEM von Benjamin Britten
Ulf Pankoke, Lüneburg

GOSPEL MEETS SYMPHONY
Ein Crossover-Projekt für Jugendorchester und Gospelchor
JACOB‘S GOSPEL SINGERS Osnabrück

MESSIAH: ALTE GESCHICHTE MIT NEUEN TEXTEN
Ein interdisziplinäres Schul- und Konzertprojekt zum Oratorium von Georg Friedrich Händel
Kreiskantor Benjamin Dippel, Northeim

MUSIK

SOLI DEO GLORIA

Die fünf Soli beschreiben die zentralen Kerngedanken reformatorischer Theologie: Sola Fide (allein der Glaube), Sola Scriptura (allein die Schrift), Solus Christus (allein Christus), Sola Gratia (allein die Gnade), Soli Deo Gloria (Gott allein die Ehre). Sie sind Ausgangspunkt eines künstlerischen Dialogs in Bild und Ton – zwischen Lutherchorälen, musiziert vom Bläserkreis Hannover unter der Leitung von Björn Ackermann, und dem Kunstwerk SOLI von Sina Faikosch.

LIEBLINGSMOMENTE

Eine besonders starke und wertschöpfende Form der Musikvermittlung ist der persönliche Funke, der mitunter gar nicht bei den großen imposanten Erlebnissen überspringt, sondern in kleinen unscheinbaren Momenten. Drei Musikerinnen und Musiker gewähren kurze Einblicke in ihre musikalische Biografie und lassen uns in Wort und Ton an ihrem persönlichen kirchenmusikalischen Lieblingsmomenten teilhaben.

Ulli Orth (Alt-Saxofon)
LKMD Hans-Joachim Rolf (Orgel)
KMD Carsten Zündorf (Orgel)

IDEENWERKSTATT

VISION ODER FUNKTION?
Prof. Dr. Barbara Hornberger und Oberkirchenrat Helmut Aßmann

Der Impuls von Barbara Hornberger und Helmut Aßmann leitet über in eine gemeinsame Ideenwerkstatt und lädt die Forumsteilnehmenden ein, aus verschiedenen Perspektiven auf die Zukunft der Kirchenmusik zu schauen und in Kleingruppen Bedarfe, Leerstellen und ungenutzte Potenziale ausfindig zu machen. Mit Blick auf…

– Zielgruppen (Prof. Dr. Jochen Arnold)
– Formate (Silke Lindenschmidt)
– Forschung (Prof. Dr. Barbara Hornberger, PD Dr. Julia Koll)
– Komposition und neue Formen von Kirchenmusik (LKMD Hans-Joachim Rolf, UIf Pankoke)
– Kooperationen (Markus Lüdke, Anne Benjes)
– theologische Dimensionen (OKR Helmut Aßmann)
– kultur- und kirchenpolitische Rahmenbedingungen (Prof. Dr. Klaus Grünwaldt, Dr. Stephan Goldschmidt)

entsteht ein umfangreicher, zukunftsweisender Ideenpool, der wichtige Impulse für die zukünftige Agenda der Kirchenmusikvermittlung geben kann.

BEGEGNUNG

Das Ideenforum ist auch ein Netzwerktreffen. Deshalb sind die Pausen wichtige Programmpunkte, an denen Begegnung und Erfahrungsaustausch möglich ist, Kontakte geknüpft und neue Kooperationen ausgeheckt werden können.

10:00 Uhr     Begrüßungskaffee
12:30 Uhr     Mittagessen
15:45 Uhr     Kaffee und Kuchen

Beim Möglichmacher-Café am Nachmittag gibt es Gelegenheit, mit niedersächsischen Förderpartnern und anderen Projektunterstützern ins Gespräch zu kommen und mögliche Formen der Zusammenarbeit auszuloten. An runden Tischen erwarten Euch:

■  Thelke Fiebrandt, Niedersächsische Sparkassenstiftung
■  Bastian Pielczyk, Klosterkammer Hannover
■  Markus Lüdke und Anne Benjes, Musikland Niedersachsen
■  Benjamin Simon-Hinkelmann, Pressestelle der Landeskirche

INTERVIEWS

Lydia Grün, Geschäftsführerin beim netzwerk junge ohren, moderiert den Tag und kommt mit Wegbegleitern und Projektpartnern von VISION KIRCHENMUSIK über verschiedene Facetten der Kirchenmusikvermittlung und über Wünsche und Ausblicke, zukünftige Handlungsfelder und notwendige Weichenstellungen ins Gespräch:

■  Prof. Dr. Klaus Grünwaldt, Referent für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik im Landeskirchenamt
■  Prof. Dr. Jochen Arnold, Direktor des Michaelisklosters Hildesheim
■  Hans-Joachim Rolf, Landeskirchenmusikdirektor
■  Dr. Stephan Goldschmidt, Referent für Gottesdienst und Kirchenmusik der EKD
■  Wiebke Corleis, freischaffende Kirchenmusikerin
■  Christine Tergau-Harms, Pastorin und Referentin im Michaeliskloster Hildesheim

NEXT GENERATION

Ein hochschulübergreifendes Projekt mit Studierenden der Kirchenmusik, Theologie, Schulmusik und Kulturvermittlung

Wie sieht eine Kirchenmusikveranstaltung aus,
… die Du Dir für morgen wünschst?
… zu der Deine Freunde begeistert kommen würden?
… die auch kirchenferne junge Erwachsene anziehen könnte?

Diesen Fragen sind wir gemeinsam mit Studierenden der Kirchenmusik, Kulturvermittlung, Schulmusik und Theologie in einem interdisziplinären, künstlerischen Experiment begegnet. Entstanden ist ein Werkstatt-Konzert, das am 4.11. öffentlich aufgeführt wird und aus dem das Ensemble der Studierenden aus Göttingen, Herford, Hildesheim und Hannover im Rahmen des Ideenforums einige Ausschnitte präsentieren.