Der Sound­track eines Klosters

Der Sound­track eines Klosters

Eine wei­te­re Mög­lich­keit der pro­duk­ti­ven Aus­ein­an­der­set­zung von Jugend­li­chen mit Kir­chen­mu­sik erprob­ten wir an der Heim­volks­hoch­schu­le Loc­cum im Rah­men einer Juni­or­aka­de­mie, die sich als außer­schu­li­sches Pro­gramm der För­de­rung beson­ders leis­tungs­star­ker, inter­es­sier­ter und moti­vier­ter Schüler/​innen der 6.–8. Jahr­gangs­stu­fen wid­met. Im Zusam­men­spiel mit ande­ren künst­le­ri­schen, natur- und sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Work­shops luden wir die Jugend­li­chen bei SOUND­TRACK EINES KLOS­TERS zu einer musik- und kul­tur­ge­schicht­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Klos­ter Loc­cum ein, die eine Hör­spiel­pro­duk­ti­on zum Ziel hatte.

In acht Tagen schrie­ben die 14 Jugend­li­chen ein Dreh­buch, das einen Tages­ab­lauf im Klos­ter zur Zeit der Refor­ma­ti­on nach­zeich­net, und recher­chier­ten dafür im Klos­ter, in der Biblio­thek und im Inter­net. Für die Pro­duk­ti­ons­pha­se stu­dier­ten sie Gre­go­ria­ni­sche Gesän­ge und Luther­cho­rä­le ein, schrie­ben einen Rap zu alten Psal­men, stell­ten einen Bau­ern­krieg nach und sam­mel­ten cha­rak­te­ris­ti­sche Geräu­sche zu den Lebens­be­rei­chen Arbeit, Essen und Gebet. In einer Abschlussprä­sen­ta­ti­on stell­ten die Schüler/​innen ihre viel­fäl­ti­gen Ergeb­nis­se in einem Mix aus Liveper­for­mance und Ein­spie­lun­gen vor.

LAPP­LAND ist ein semi­pro­fes­sio­nel­les Blech­blä­ser­en­sem­ble mit Musi­ke­rin­nen und Musi­kern aus Nord­deutsch­land. Seit sei­ner Grün­dung 2004 zeich­net sich die musi­ka­li­sche Arbeit durch eine beson­de­re Auf­füh­rungs­kul­tur und außer­ge­wöhn­li­che Kon­zert­for­ma­te aus. Dazu zäh­len inter­dis­zi­pli­nä­re For­ma­te im Dia­log mit Lite­ra­tur und Licht­kunst, Kon­zert­col­la­gen mit Klang­in­stal­la­tio­nen und Auf­füh­run­gen in unge­wöhn­li­cher Beset­zung in der Rei­he KLANG­PO­LE, z.B. mit Musik für Blech­blä­ser und akus­ti­sche Gitar­re. Über­re­gio­na­le Auf­merk­sam­keit erreg­ten vor allem die Aktio­nen im öffent­li­chen Raum wie die leben­di­ge Juke­box LAPP­LAND à la car­te oder auch die inter­ak­ti­ve Klang­in­stal­la­ti­on MACH KIR­CHEN­MU­SIK, bei der Pas­san­ten zu Kom­po­nis­ten wer­den und die impro­vi­sier­te Per­for­mance aus Klang­flä­chen und Cho­ral­zi­ta­ten über das Betre­ten von Licht­fel­dern steu­ern können.

Nächs­ter Auf­tritt der leben­di­gen Juke­box ist am Sams­tag 25.8.2018 im Klos­ter Wöl­te­rin­ge­ro­de beim öffent­li­chen Jubi­lä­ums­fest der Klos­ter­kam­mer Hannover.

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.