GEGEN DAS VERGESSEN

GEGEN DAS VERGESSEN

Künst­le­ri­sche Spu­ren­su­che und inter­dis­zi­pli­nä­res Kriegsgedenken

Am 8. Mai 2015 vor 70 Jah­ren ende­te der Zwei­te Welt­krieg. In Geden­ken dar­an wur­de am Jah­res­tag das WAR REQUI­EM von Ben­ja­min Brit­ten in St. Johan­nis Lüne­burg auf­ge­führt. Für das beglei­ten­de Musik­ver­mitt­lungs­pro­jekt „Gegen das Ver­ges­sen“ war die­ses bedeu­ten­de kir­chen­mu­si­ka­li­sche Werk des 20. Jahr­hun­derts Anfang und Ziel einer künst­le­ri­schen Spu­ren­su­che, die vom Johan­ne­um Lüne­burg, dem Muse­um Lüne­burg, der Kir­chen­ge­mein­de St. Johan­nis und VISI­ON KIR­CHEN­MU­SIK initi­iert wurde.

Für 150 Schü­le­rin­nen und Schü­ler eröff­ne­te sich über vier Mona­te ein inter­dis­zi­pli­nä­rer Lern- und Krea­tiv­pro­zess, der die eige­ne Schul- und Stadt­ge­schich­te wäh­rend des Zwei­ten Welt­kriegs erfahr­bar mach­te, künst­le­ri­sche Aus­ein­an­der­set­zun­gen mit ver­gan­ge­nen und aktu­el­len Kriegs­ge­sche­hen ermög­lich­te und zugleich viel­fäl­ti­ge Zugän­ge zum WAR REQUI­EM eröff­ne­te. Die Erar­bei­tung im wöchent­li­chen Schul­un­ter­richt wur­de ergänzt durch kunst- und musik­wis­sen­schaft­li­che Vor­trä­ge zum Werk und zum The­ma „Krieg in der Bil­den­den Kunst” sowie durch fächer­über­grei­fend­de Pro­jekt­ta­ge im Museum.

Die inten­si­ve Werk­be­trach­tung und ‑inter­pre­ta­ti­on aus der Per­spek­ti­ve von Musik‑, Englisch‑, Kunst- und Geschichts­kur­sen sowie Recher­chen im Stadt­ar­chiv und Inter­views mit Zeit­zeu­gen mün­de­ten in einen öffent­li­chen Ein­füh­rungs­abend im Muse­um und die Gestal­tung einer Szen­o­gra­fie für die Kon­zert­ein­füh­rung am Kon­zert­abend in St. Johan­nis mit Aus­stel­lung, Pro­jek­tio­nen und musi­ka­li­schen Aktionen.

Mit­wir­ken­de:
Musik‑, Kunst‑, Eng­lisch- und Geschichts­kur­se des Gym­na­si­ums Johan­ne­um Lüneburg
mit ihren Kursleitern

Gast­re­fe­ren­ten:
Kir­chen­mu­sik­di­rek­tor Joa­chim Vogelsänger
Kunst­his­to­ri­ker Eber­hard Stosch
Muse­ums­lei­te­rin Dr. Hei­ke Düselder
His­to­ri­ke­rin und Pro­ve­ni­enz­for­sche­rin Anne­ke De Rudder

 Kon­zept & Projektleitung:
Ulf Pan­ko­ke, VISI­ON KIRCHENMUSIK

In Koope­ra­ti­on mit der Kir­chen­ge­mein­de St. Johan­nis Lüne­burg und dem Muse­um Lüneburg.

 

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.