Gründung eines Netzwerks für Kirchenmusikvermittlung

Gründung eines Netzwerks für Kirchenmusikvermittlung

Herzliche Einladung zur Mitwirkung am Initiationstreffen am 15./16. Juni 2020 in Frankfurt am Main.

Musikvermittlung kommt zunehmend im kirchlichen Bereich an. Einzelne Akteurinnen und Akteure engagieren sich schon seit Jahren und Jahrzehnten, überregionale Fortbildungen wie das Gemeinschaftsformat der Bundesakademien Wolfenbüttel und Trossingen „Musikvermittlung im kirchlichen Bereich“ positionieren seit 2009 das Thema und schärfen die Relevanz. Innerhalb der letzten Jahre ziehen die Landeskirchen mit Beauftragungen innerhalb von Stellenbeschreibungen oder wie in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers sogar mit der regulären Einrichtung eines komplett neuen Arbeitsbereichs für Kirchenmusikvermittlung nach.

Ausgehend von der Tagung „Spielräume – Vermittlungsdimensionen von Kirchenmusik“ im September 2017 in Berlin ist der Wunsch entstanden, die musikvermittlerisch aktiven Kirchenmusiker*innen und die kirchenmusikalisch aktiven Musikvermittler*innen bundesweit zu vernetzen, um langfristig den Diskurs über Kirchenmusikvermittlung zu fördern, weitere Akteure zu gewinnen und Musikvermittlung flächendeckend zu etablieren, damit auch zukünftig eine generelle Teilhabe am Kulturgut Kirchenmusik gewährleistet werden kann.

Diesem Wunsch hat sich ein Initiatoren-Team aus dem Verband evang. Kirchenmusikerinnen und -musiker in Deutschland (VeM) und dem Arbeitsbereich VISION KIRCHENMUSIK der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers angenommen.

Wir gründen mit einem Initiationstreffen von Montag, den 15. Juni bis Dienstag, den 16. Juni 2020 im “Zentrum Verkündigung” der EKHN, Markgrafenstraße 14, 60487 Frankfurt am Main ein bundesweites Netzwerk Kirchenmusikvermittlung. Im Fokus der Tagung stehen die Beratung über Ausgestaltung, Arbeitsweise und Arbeitszyklus des Netzwerkes sowie die Formulierung der Netzwerkidee. Am Montagnachmittag gibt es auch kurze Impulse aus der Praxis der Musikvermittlung.

Für die Moderation des Prozesses konnten wir mit Prof. Lydia Grün – 2013 bis 2019 Geschäftsführerin des Netzwerk Junge Ohren e.V., seit Herbst 2019 Professorin für Musikvermittlung an der HfM Detmold – eine kompetente und profilierte Person aus dem Bereich Musikvermittlung und Musikmarketing gewinnen.

Nähere Informationen und Anmeldung

Das Initiationstreffen für die Gründung eines Netzwerks für Kirchenmusikvermittlung wird gefördert vom Kulturbüro der EKD.​