Schü­le­rin­nen und Schü­ler pro­du­zie­ren Musik­vi­de­os zu Lukaspassion

Das Auge hört mit!

Kann ein erns­tes, gro­ßes und kom­pli­zier­tes Werk wie die Lukas­pas­si­on von Kry­s­tof Pen­der­ecki Jugend­li­che fes­seln, begeis­tern, zum Nach­den­ken anre­gen? Es kann. Indem die Musik Ihre Spra­che spricht und sie dort abholt wo sie sich Zuhau­se füh­len: auf Ihren Han­dys, dem Com­pu­ter und in den sozia­len Netzwerken.Für die­se Por­ta­le pro­du­zie­ren Jugend­li­che Musik­vi­de­os zu The­men der Lukas­pas­si­on. Sie machen alles selbst, schrei­ben Tex­te, malen Skiz­zen und Dreh­bü­cher, dis­ku­tie­ren, ver­wer­fen, ord­nen neu, fil­men, schau­spie­lern oder kom­po­nie­ren eige­ne Musik dazu.

Impuls­re­fe­ra­te füh­ren die Jugend­li­chen zunächst inhalt­lich an das Werk her­an. Über das Hören und eine dif­fe­ren­zier­te Aus­ein­an­der­set­zung mit dem The­ma ent­wi­ckeln sie eige­ne Ideen, die sie in den Vide­os umset­zen möchten.Die Pro­duk­ti­on des Vide­os kann in den Unter­richt der Fächer Musik, Kunst und Reli­gi­on ein­ge­bet­tet, in einer AG oder ein­zel­nen Work­shops durch­ge­führt wer­den. Beglei­tet wer­den die Jugend­li­chen durch die jewei­li­gen Fach­kräf­te. Im Anschluss wer­den die Vide­os in einem mul­ti­me­dia­len Kon­zert vor­ge­stellt. Den Schü­lern und Schü­le­rin­nen wird außer­dem der Besuch einer Gene­ral­pro­be der Lukas­pas­si­on von Krzy­sz­tof Pen­der­ecki ermöglicht.

Details

Aus Sicht der Musik­ver­mitt­lung bie­ten Pro­jek­te die sich mit den Medi­en­ge­wohn­hei­ten von Jugend­li­chen aus­ein­an­der­set­zen beson­de­re Chan­cen. Denn nicht nur die Inter­es­sen der Jugend­li­chen wan­deln sich im Lau­fe der Gene­ra­tio­nen, auch ihre Erfah­rungs- und Erleb­nis­wel­ten unter­lie­gen stän­di­ger Ver­än­de­run­gen. Media­le und tech­no­lo­gi­sche Frei­zeit­an­ge­bo­te schaf­fen neue Mög­lich­kei­ten der Sozia­li­sa­ti­on. Dort anzu­knüp­fen kann ein Weg sein, mit den Jugend­li­chen nie­der­schwel­lig in Kon­takt zu kom­men und Hemm­schwel­len in der Aus­ein­an­der­set­zung mit schwer zugäng­li­cher Musik­li­te­ra­tur abzubauen.

Das mul­ti­me­dia­le Ver­mitt­lungs­pro­jekt möch­te Jugend­li­che unter­stütz­ten, eige­ne Bil­der, Codes und Spra­chen zu ent­wi­ckeln die Ihren per­sön­li­chen Zugang zu der Lukas­pas­si­on beschrei­ben. Die dif­fe­ren­zier­te Aus­ein­an­der­set­zung mit unter­schied­li­chen Medi­en Bewegt­bild, Ton, Spra­che, Musik erwei­tert dabei die visu­el­le und akus­ti­sche Wahr­neh­mungs­kom­pe­tenz der Jugend­li­chen. Sin­nes­ein­drü­cke wer­den ver­knüpft wahr­ge­nom­men, eige­ne, emo­tio­na­le Vor­gän­ge versprachlicht.

Der Fach­kraft für Musik, Kunst und Reli­gi­on steht für die Unter­richts­vor­be­rei­tung ein aus­führ­li­cher Leit­fa­den als The­men­heft zur Lukas­pas­si­on von Krzy­sz­tof Pen­der­ecki zur Ver­fü­gung. Dar­in fin­den sich Mate­ria­li­en zu reli­gi­ons- und musik­ge­schicht­li­chen Hin­ter­grün­den und zahl­rei­che Vor­schlä­ge zur Unterrichtsgestaltung

Die Idee „Schü­ler pro­du­zie­ren Musik­vi­de­os zur Lukas­pas­si­on“ war Teil eines umfas­sen­den, inter­dis­zi­pli­na­ren Begleit­pro­gram­mes zur Auf­füh­rung der Lukas­pas­si­on von Krzy­sz­tof Pen­der­ecki 2017. Rund 400 Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus Lüne­burg, Han­no­ver, Hil­des­heim, Aurich und Emden haben sich am Musik­ver­mitt­lungs­pro­gamm zur Lukas­pas­si­on betei­ligt. Neben den Werk­ein­füh­run­gen, die an allen Schu­len statt­fan­den, haben die Klas­sen und Kur­se indi­vi­du­el­le For­ma­te der Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Werk gewählt: Expe­ri­men­te mit Pen­der­e­ckis Kom­po­si­ti­ons­tech­ni­ken eine Gegen­über­stel­lung mit ande­ren Pas­sio­nen, die Pro­duk­ti­on von Vide­os und Remi­xen von Aus­schnit­ten der Lukas­pas­si­on, eine Annä­he­rung an die Pas­si­ons­the­ma­tik über Bil­den­de Kunst oder auch die jour­na­lis­ti­sche Beglei­tung des gro­ßen Kon­zert­pro­jekts als „Jun­ge Reporter“.

Ziel­grup­pe

Schü­ler und Schü­le­rin­nen ab 12 Jahren

Betei­lig­te

Partnerschule/​n und Lehr­kräf­te für Musik, Kunst, Religion
ggf. 1 Fach­kraft Medienpädagogik
Projektleitung
ggf. fach­li­che Beratung

Zeit­rah­men

Vor­be­rei­tung: ca. 1 Jahr Vorlaufzeit
inhalt­li­che und orga­ni­sa­to­ri­sche Konzeption
Akqui­se von Schulen
Dritt­mit­tel­ak­qui­se, Kommunikationsplanung
Vor­be­rei­tungs­ge­sprä­che mit den betei­lig­ten Lehr­kräf­ten und Kom­po­nis­tin­nen und Komponisten

Durch­füh­rung: ca. 3 Monate
Musik­vi­deo-Work­shop im Klassenverband
Coa­ching und kon­ti­nu­ier­li­che Beglei­tung der Unterrichtsteams
media­le Beglei­tung mit Film und Foto
beglei­ten­de Pres­se- und Öffentlichkeitsarbeit
Abschlusskonzert
Gene­ral­pro­ben­be­such der Lukaspassion

Nach­be­rei­tung: ca. 4 Wochen
Eva­lua­ti­on der Beteiligten
Abrech­nung und Abschluss­be­richt für die Förderer

Sup­port für Mit­glie­der der Ev.-luth. Lan­des­kir­che Hannovers

Sie haben Inter­es­se, ein Pro­jekt die­ser Art durchzuführen?
Wir sind Ihnen gern behilf­lich mit…

  • wei­ter­füh­ren­dem Material,
  • kol­le­gia­ler Bera­tung für die Kon­zep­t­an­pas­sung auf Ihre Gemeinde,
  • und ggf. Pro­jekt­be­glei­tung vor Ort.

Neh­men Sie gern Kon­takt mit uns auf.

14 + 14 =