Singer-Songwriter Werkstatt

für Jugendliche in der Konfirmationsvorbereitung: Neue Lieder texten, komponieren, singen

In einem Songwriting-Workshop wird viel Papier verbraucht. Es werden Texte gedichtet und wieder verworfen, Themen und Meinungen notiert, sich sprachlich ausprobiert. Melodien werden erfunden und notiert, Texte gerappt, Rhythmus geklopft und Gitarren gestimmt. Am Ende wird eine Seite kopiert, hundertfach. Darauf ein neues, aktuelles Lied für die Gemeinde zum Mitsingen.

Das Musikvermittlungsprojekt möchte Konfirmandinnen und Konfirmanden aktiv in die musikalische Gemeindearbeit einbinden. Dazu setzen sich die Jugendlichen über einen längeren Zeitraum mit einem bestimmten Thema auseinander. Unter Anleitung professioneller Texter und Singer-Songwriter lernen sie in zwei Workshops ihre Ideen und Impulse umzusetzen. Ziel ist die Komposition eigener Lieder, die in den Gottesdienst integriert und möglichst auch mit der Gemeinde gesungen werden können.

Details

Lieder berühren uns, sprechen zu uns und haben seit der Reformation einen ganz besonderen Stellenwert im Gottesdienst. Mit der Bibelübersetzung hielt nicht nur die deutsche Sprache Einzug in die Gotteshäuser, auch die Musik bekam in den Kirchen einen neuen Platz. Alle waren aufgefordert mitzugestalten, selbst zu lesen, zu denken und durch eigenen Gesang den Gottesdienst zu feiern. Luther und seine Anhänger texteten und komponierten selbst hunderte neuer Lieder für ihre Gemeinde. Diese Tradition möchte das partizipative Musikvermittlungsprojekt aufleben lassen.

Das Projekt teilt sich in zwei Phasen. Zunächst steht das Kennenlernen verschiedener Schreib- und Kreativitätstechniken und die Entwicklung eines Liedtextes im Fokus. Im zweiten Teil werden die entstandenen Texte in eine musikalische Form gebracht. Spielerisch werden dabei die Lernfelder Notation und Komposition erprobt, sowie verschiedene Spieltechniken an Instrumenten ausprobiert. Die Workshops finden an zwei Wochenenden statt und sind unabhängig voneinander konzipiert. Dies ermöglicht es den Jugendlichen, interessengeleitet entweder beide oder nur einen Workshop-Teil zu besuchen. Auch musisch unerfahrene Jugendliche finden so ihren Platz in der Gruppendynamik. In den Workshops wird über Text und Musik der religiöse Erfahrungshorizont der Jugendlichen erforscht und gemeinsam nach kreativen Ausdrucksmöglichkeiten dafür gesucht. Eine offene und wertschätzende Kommunikation in diesem Prozess stärkt das Gruppengefühl der Jugendlichen. Über die Mitbestimmung der Konfirmanden in der Konzeption eines Gottesdienstes erfahren sie darüber hinaus Wirksamkeit in kirchlichen Partizipationsprozessen.

Die Singer Songwriter-Werkstatt für Jugendliche wurde 2017 im Rahmen des Projektes MICHAELIS SINGT in Lüneburg durchgeführt. Im 500. Jubiläumsjahr der Reformation erklangen in St.Michaelis an vier Festwochen Lieblingslieder, Kantaten und Oratorien, wurden Menschen durch Musik bei Konzerten, Gottesdiensten und Mitmachaktionen zusammengeführt. Zwei Gruppen Konfirmandinnen und Konfirmanden der Michaelisgemeinde nahmen an dem Singer-Songwriting Projekt teil. Die Workshopleitung übernahmen der Berliner Dichter und Organisator von Poetry Slams Ken Yamamoto sowie Sänger und Songwriter Oliver Gies, Mitglied der Band Maybebop. Die musikalische Leitung hatte Ulf Pankoke, Projektleitung VISION KIRCHENMUSIK.

Zielgruppe

Konfirmanden

Beteiligte

Workshopleitung Textdichtung
Workshopleitung Komposition/ Songwriting
Projektleitung
ggf. fachliche Beratung

Zeitrahmen

Vorbereitung: ca. 1 Jahr Vorlaufzeit
inhaltliche und organisatorische Konzeption
Akquise Workshop-Leitung
Drittmittelakquise, Kommunikationsplanung
Vorbereitungsgespräche allen Beteiligten

Durchführung:
inhaltliche Einführung in das Thema im Konfirmationsunterricht
Workshop-Wochenende mit einem Texter/Autor
Workshop-Wochenende mit einem Singer Songwriter
musikalische Proben
musikalische Mitwirkung im Gottesdienst
mediale Begleitung mit Film und Foto
Begleitende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Support für Mitglieder der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Sie haben Interesse, ein Projekt dieser Art durchzuführen?
Wir sind Ihnen gern behilflich mit…

  • weiterführendem Material,
  • kollegialer Beratung für die Konzeptanpassung auf Ihre Gemeinde,
  • und ggf. Projektbegleitung vor Ort.

Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

2 + 14 =