STIMM­SPU­REN 4.0

STIMM­SPU­REN 4.0

Eine inter­ak­ti­ve Klanginstallation

Die Ein­zig­ar­tig­keit eines jeden Men­schen drückt sich im Klang sei­ner Stim­me aus. Sing- und Sprech­wei­se, Stimm­la­ge und Klang­far­be sind unver­wech­sel­bar – einem akus­ti­schen Fin­ger­ab­druck gleich. Kom­men vie­le Stim­men zusam­men, formt sich aus den indi­vi­du­el­len Spu­ren ein gro­ßes Gan­zes. Die Klän­ge der Ein­zel­nen tre­ten in Bezie­hung zuein­an­der, ergän­zen sich har­mo­nisch oder begeg­nen ein­an­der kontrastreich.

Doch was geschieht, wenn von außen Ein­fluss auf die Stim­men genom­men wird? Wenn Tech­nik in die­sen natür­li­chen Klang ein­greift und den Gesang ver­frem­det? Was bleibt vom typisch Mensch­li­chen und Indi­vi­du­el­len, wann wird die eige­ne Stimme
fremd?

Die inter­ak­ti­ve Klang­in­stal­la­ti­on lotet die Gren­zen zwi­schen »natür­lich« und »künst­lich« aus und arran­giert ein Spiel zwi­schen Mensch und Tech­nik. Für vier Wochen sind Besu­che­rin­nen und Besu­cher in der Luther­kir­che ein­ge­la­den, mit­zu­sin­gen und zu
erle­ben, wie aus vie­len Stim­men ein viel­schich­ti­ger Klang­raum ent­steht, der ein Eigen­le­ben ent­wi­ckelt und Uner­hör­tes zuta­ge fördert.

Kon­zept & Rea­li­sie­rung: Ulf Pankoke
Bera­tung & Pro­gram­mie­rung: Jens Schmidt

STIMM­SPU­REN — Eine inter­ak­ti­ve Klanginstallation
2.–28. Juli 2018 in der Luther­kir­che Leer
Mo-Fr 15–17 Uhr / Sa 11:30–13:30 Uhr
Ein­tritt frei

STIMM­SPU­REN ist eine Akti­on von VISI­ON KIR­CHEN­MU­SIK und fin­det im Rah­men der Foto­aus­stel­lung “Mensch 4.0 — Eine Rei­se” statt.

MENSCH 4.0 — EINE REISE

Die Fabrik 4.0 ist digi­ta­li­siert, ver­netzt und men­schen­leer. Wo einst Arbei­ter am Band stan­den, geht ein von Rech­nern gesteu­er­tes Robo­ter – Bal­lett zu Wer­ke . Auch andern­orts soll künst­li­che Intel­li­genz mehr und mehr Leis­tun­gen des Men­schen erset­zen, z.B. in der Medi­zin. Ers­te Pfle­gero­bo­ter wer­den erprobt. Macht sich der Mensch über­flüs­sig? Ver­netz­te End­ge­rä­te wie Ale­xa oder Cor­to­na hören zu und spre­chen mit den Nut­zern. Gro­ße Rech­ner kom­po­nie­ren und musi­zie­ren. Vie­le Stü­cke der Pop­mu­sik wer­den von elek­tro­ni­schen Gerä­ten erzeugt, sogar die „mensch­li­che“ Stim­me. Die Ver­an­stal­tungs­rei­he „Mensch 4.0“ zeigt auf, wie huma­ne Eigen­schaf­ten in Gerä­te, Maschi­nen, Rech­ner oder Pup­pen ver­la­gert wer­den. Die damit ver­bun­de­ne Fra­ge lau­tet: Wo führt das hin?

Foto­aus­stel­lung

Im Zen­trum der Ver­an­stal­tungs­rei­he steht eine Aus­stel­lung mit Foto­gra­fien der Künst­le­rin Julia Stei­ni­ge­weg. Sie hat Men­schen foto­gra­fiert, die mit per­so­nen-ähn­li­chen Pup­pen leben. Selt­sam ver­stö­rend wir­ken die unbe­seel­ten Wesen, die sich ganz men­schen­ähn­lich anfüh­len. Für die einen sind die­se Pup­pen ein Lie­bes­ob­jekt, für ande­re ein Zeit­ver­treib. An der „Haut“ der künst­li­chen Wesen sieht man die Abnut­zungs­spu­ren – ein Hin­weis auf die inten­si­ve Zuwen­dung. Was sagen die­se Moment­auf­nah­men über die Ent­wick­lung unse­rer Bezie­hungs­fä­hig­keit aus?

Öff­nungs­zei­ten in der Zeit vom 1. bis 29. Juli 2018:
Mon­tag bis Frei­tag 15 – 17 Uhr
Sams­tag 11:30 – 13:30 Uhr
Sonn­tags: Vor und nach den Got­tes­diens­ten um 10 Uhr
Ein­tritt frei

Begleit­pro­gramm

So 1. Juli — So 29. Juli / Luther­kir­che Leer
STIMM­SPU­REN — eine inter­ak­ti­ve Klanginstallation
Für vier Wochen sind Besu­che­rin­nen und Besu­cher in der Luther­kir­che ein­ge­la­den, mit­zu­sin­gen und zu erle­ben, wie aus vie­len Stim­men ein viel­schich­ti­ger Klang­raum ent­steht, der ein Eigen­le­ben ent­wi­ckelt und Uner­hör­tes zuta­ge för­dert. ..

So 1. Juli um 11 Uhr (!) / Luther­kir­che Leer
Kunst­got­tes­dienst zur Ausstellungseröffnung
Die in Psalm 8 gestell­te Fra­ge „Was ist der Mensch und des Men­schen Kind, dass du dich sei­ner annimmst, Gott?“ führ­te in den The­men­kreis der Aus­stel­lung und der Ver­an­stal­tun­gen ein.

Pre­digt von Super­in­ten­dent i.R. Burg­hard Kle­menzd..

Di 3. Juli um 20 Uhr / Luther­haus (neben der Kirche)
Gesprächs­abend mit der Foto-Künst­le­rin Julia Steinigeweg
Ab 19:30 Uhr kann zuvor die Aus­stel­lung in der Luther­kir­che betrach­tet wer­den. .

So 8. Juli um 18 und 20:30 Uhr / Luther­kir­che Leer
Mo 9. Juli um 17 und 19:30 Uhr / Luther­kir­che Leer
Hör-Thea­ter Per­for­mance MEIN BEILEID
In einer digi­ta­li­sier­ten Gesell­schaft ver­än­dert sich nicht das Ster­ben selbst, wohl aber unser Umgang mit Trau­er, Erin­ne­rung und dem Tod: Geden­ken mit Smart­pho­ne, digi­ta­le Trau­er­ri­tua­le und tau­sen­de Pro­fi­le toter Men­schen in sozia­len Netz­wer­ken zeu­gen von einem gesell­schaft­li­chen Wan­del. Was für man­che undenk­bar erscheint ist für ande­re bereits geleb­te Rea­li­tät. Und dann gibt es noch die­je­ni­gen, die in der Digi­ta­li­sie­rung die Chan­ce sehen, den Tod end­gül­tig zu über­win­den. Und es gibt Stromausfälle.

Seit 2012 rea­li­sie­ren Men­ner­dy Pro­jek­te an der Schnitt­stel­le von Thea­ter, Instal­la­ti­on und Hör­spiel. In “Mein Bei­leid” neh­men sie ihr Publi­kum mit auf eine akus­ti­sche Rei­se in das digi­ta­le Ver­spre­chen von Ewig­keit, spü­ren Zukünf­ti­gem wie Ver­ges­se­nem nach und ent­füh­ren in einen ana­log erfahr­ba­ren digi­ta­len Raum.

Jonas Fel­ler, Nico Fran­ke, Hans Peters, Jens Schmidt
www.mennerdy.de

Im Anschluss an die Auf­füh­run­gen laden Burg­hard Kle­menz, MEN­NER­DY und VISI­ON KIR­CHEN­MU­SIK jeweils zum Publi­kums­ge­spräch ein. Die Auf­füh­run­gen sind jeweils begrenzt auf 30 Per­so­nen. Es emp­fiehlt sich eine Reser­vie­rung per­sön­lich in der Luther­kir­che über die Kir­chen­öff­ner oder per Mail an mail@visionkirchenmusik.de ..

Ein­tritt: 8 EUR / ermä­ßigt 5 EUR

Di 10. Juli um 20 Uhr / Luther­haus (neben der Kirche)
Film­abend
Über einen Held, der sich in die Stim­me sei­nes Com­pu­ters ver­liebt. Die Platz­zahl bei dem Film­abend ist auf 50 begrenzt. Der Ein­tritt ist frei.