Wer war Arp Schnitger?

Anläss­lich des 300. Todes­jah­res des nord­deut­schen Orgel­bau­ers Arp Schnit­ger (1648–1719) haben sich 30 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Jahr­gän­ge 5–11 an der Fritz-Reu­ter Schu­le Bad Beven­sen auf die Spu­ren die­ses berühm­ten Men­schen und sei­ner Instru­men­te begeben.

An ver­schie­de­nen Pro­jekt­ta­gen beschäf­tig­ten sie sich mit dem Auf­bau und der Funk­ti­on einer Orgel, mit dem The­ma „Schwin­gun­gen“ und dem klang­li­chen Expe­ri­men­tie­ren mit selbst­ge­bau­ten Orgel­pfei­fen. Sie erforsch­ten das Leben und Wir­ken des Orgel­bau­ers und setz­ten ihre Erkennt­nis­se in einem eige­nen Film über Arp Schnit­gers Geschich­te um. Sie kom­po­nier­ten klei­ne Orgel­stü­cke und lern­ten neben der Orgel in der Drei­kö­nigs­kir­che Bad Beven­sen auf einer Exkur­si­on auch die Schnit­ger-Orgeln in St. Cos­mae Sta­de und St. Pan­kra­ti­us Neu­en­fel­de kennen.

Kon­zept und Lei­tung:
Ute Bautsch-Ludolfs, Ant­je Knob­loch, Sil­ke Lin­den­schmidt, Ulf Pankoke

För­der­part­ner:
Evan­ge­lisch-luthe­ri­sche Lan­des­kir­che Han­no­vers, Lions Club Bad Bevensen

Fil­me:
Anna-Kris­ti­na Bau­er, Andre­as Graf

Im Rah­men des Pro­jekts „Wer war Arp Schnit­ger?“ haben die Schü­le­rin­nen und Schü­ler eige­ne Orgel­pfei­fen gebaut. Mit den Bau­sät­zen der „Melo­pipes“ von Orgel­bau­meis­ter Johan­nes Hüfken aus Hal­ber­stadt funk­tio­nier­te das ganz her­vor­ra­gend und so konn­te schon nach einer Schul­stun­de gemein­sam musi­ziert wer­den. Nähe­re Infor­ma­tio­nen und wei­te­re Fil­me zum Mate­ri­al unter www.melopipe.de

Die „Doe-Orgel“ ist ein Erfolgs­mo­dell, das im Rah­men des Orgel­ver­mitt­lungs­pro­gramms „Orgel­kids“ in den Nie­der­lan­den ent­wi­ckelt wur­de und mitt­ler­wei­le welt­wei­te Ver­brei­tung fin­det. Am ers­ten Pro­jekt­tag haben die Schü­le­rin­nen und Schü­ler in Bad Beven­sen aus den 127 Ein­zel­tei­len des Bau­sat­zes eine klei­ne funk­ti­ons­tüch­ti­ge Orgel zusam­men­ge­baut. Nähe­re Infor­ma­tio­nen, Fil­me und Mate­ri­al unter http://orgelkids.nl/

In St. Cos­mae Sta­de ist Arp Schnit­gers ers­te Orgel (1668–1675 / 1688) zu bestau­nen. Im Rah­men des Pro­jekts „Wer war Arp Schnit­ger?“ haben sich Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Fritz-Reu­ter-Schu­le Bad Beven­sen auf eine Orgel­ex­kur­si­on bege­ben und den Ort ken­nen­ge­lernt, in dem Schnit­gers inter­na­tio­na­le Kar­rie­re sei­nen Lauf nahm. Anschlie­ßend ging es wei­ter in die St. Pan­kra­ti­us­kir­che Neu­en­fel­de, wo die größ­te zwei­ma­nua­li­ge Orgel (1683–1688) zu sehen ist und eine Gedenk­ta­fel an den berühm­ten Orgel­bau­er erinnert.

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.