GENERATIONENCHOR ST. SIXTI

GENERATIONENCHOR ST. SIXTI

Ein Mitsing-Projekt in Northeim

Das Singen in der Kirche kann einen Menschen ein Leben lang begleiten. Mit Kinder- und Jugendchören, Gospel- und Kammerchören, Kantoreien und Singkreisen für Senioren bietet die Chorarbeit in den Gemeinden ein vielfältiges, zielgruppenspezifisches Musikangebot. Doch wann singen verschiedene Generationen im Rahmen anspruchsvoller Chorarbeit gemeinsam? Und was braucht es, um Singbegeisterte verschiedener Altersstufen in einem Chor zusammen zu führen?

Das haben wir zum Jahresbeginn 2019 im Generationenchor St. Sixti Northeim erkundet. Singbegeisterte und Neugierige von 8 bis 99 Jahren waren von Januar bis März herzlich eingeladen, die eigene Stimme neu zu entdecken und das gemeinsame Singen mit Menschen verschiedener Altersstufen zu genießen. Chorproben im Gemeindehaus St. Sixti wechselten sich ab mit besonderen Highlights in der Kirche, wie z.B. einem Workshop mit Komponist und Interaktionskünstler Bernhard König oder dem gemeinsamen Singen mit der Kantorei St. Sixti im Radiogottesdienst.

Einladungsflyer zum Generationenchor als Download

Benjamin Dippel - der Chorleiter

Mit 13 Jahren stand er das erste Mal vor einem Chor und drei Jahre später legte er die kirchenmusikalische C-Prüfung ab. Benjamin Dippel, 1980 in Kassel geboren, entdeckte schon früh seine Leidenschaft für die Chorleitung. Später studierte er Kirchenmusik in Herford und mit dem A-Examen in der Tasche nahm er dann 2001 seine ersten Stellen als Kantor und Organist in Herford und Löhne an. Danach ging es weiter an die St. Nicolai-Kirche nach Alfeld und seit 2011 ist Benjamin Dippel Kreiskantor an St. Sixti Northeim. Dort leitet er nun die verschiedenen Kinder- und Jugendchöre der Singschule St. Sixti, die Kantorei St. Sixti und den Chor Sixti Plus, mit denen er Gottesdienste, große Konzerte mit Orchester und Singprojekte gestaltet. Nach „MESSIAH“ (2016) und „Ein Fest für Martin Luther“ (2017) setzt er nun die Zusammenarbeit mit VISION KIRCHENMUSIK mit dem Generationenchor St. Sixti fort.

Bernhard König - der Komponist

Schon während seiner Schulzeit verfasste er Geschichten und Hörspiele und produzierte aufwändige Super-8-Spielfilme. Später im Kompositionsstudium bei Claus Kühnl und Mauricio Kagel entstanden dann zahlreiche Projekte in den Grenzbereichen von Musik, Theater, Film und Hörspiel. Bernhard König, Jahrgang 1967, ist freiberuflicher Komponist, Konzertpädagoge und Autor. Zusammen mit dem WDR gestaltete er seit 1999 Hörspiele für Kinder und Workshops für junge Radioreporter. 10 Jahre später widmete er sich im Forschungsprojekt „Alte Stimmen“ dem Musizieren mit Menschen ab 70 Jahren, gründete einen Experimentalchor und entwickelte Kompositionen im Altersheim und Hospiz. Der Kinofilm „Lied des Lebens“ begleitete diese Arbeit. 2012 initiierte Bernhard König das interreligiöse Musikprojekt „Trimum“, für das er den renommierten Bundespreis Kulturelle Bildung erhielt.

Die Predigt von Superintendent Jan von Lingen im Radiogottesdienst am 24.3.2019 in St. Sixti Northeim – musikalisch mitgestaltet vom Generationenchor St. Sixti  und der Kantorei St. Sixti – ist hier nachzulesen.

Der Generationenchor war ein Projekt der Kirchenmusik an St. Sixti Northeim in Kooperation mit VISION KIRCHENMUSIK – gefördert von der Stiftung Kirchenmusik St. Sixti Northeim und der KreisSparkasse Northeim.