NEULAND – Kirchenmusik an ungewöhnlichen Orten

NEULAND – Kirchenmusik an ungewöhnlichen Orten

Idee und Konzept: Silke Lindenschmidt

Im Themenjahr „Musik und Reformation“, das die Ev. Kirche in Deutschland 2012 im Rahmen der Lutherdekade ausgerufen hat, verließ die Kirchenmusik mit NEULAND den gewohnten Kirchraum und begab sich an Orte des öffentlichen Lebens. In 8 Formaten mit 48 Veranstaltungen an 78 Orten der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers ging die Kirchenmusik phantasievoll auf die Menschen zu und überraschte mitten im Alltags- oder Freizeittrubel durch besondere Begegnungen mit Musik.

NEULAND zeigte die große Vielfalt von Kirchenmusik und berücksichtigte sowohl das charakteristische Instrumentarium als auch die großen kirchlichen Laienbewegungen der Posaunenchor- und Kirchenchorarbeit. NEULAND bot eine besondere Art der Musikvermittlung, bei der Erlebnis- und Kommunikationsräume geschaffen wurden für Erfahrungen mit unterschiedlichen Stilrichtungen, verschiedenen Besetzungen und charakteristischen Instrumenten der Kirchenmusik.

Das Konzept zeichnete sich durch die besondere Verortung, die hohe Interaktivität und den spielerischen Zugang aus. NEULAND lebte von der Überraschung und der Einladung zum musikalischen Entdecken. Passanten wurden zu Konzertgästen, Musikern und Komponisten – dabei konnten sie individuell und frei über den Grad der Partizipation entscheiden. Ein zentrales Moment von NEULAND war der Verweischarakter des Projekts. Um das Event mit der Kirchenmusikarbeit vor Ort zu verbinden wurde bei jeder Veranstaltung durch Plakate, Postkarten und persönliche Information auf das regionale kirchenmusikalische Angebot hingewiesen. Insofern war NEULAND eine lebendige Werbung und Einladung zum regulären Angebot der Kirchengemeinden.

Der Erfolg von NEULAND zeigte sich vor allem in der Begeisterung, der Spielfreude, dem musikalischen Miteinander, der großen Anteilnahme und der intensiven Gesprächskultur, die alle Veranstaltungen prägte. NEULAND erreicht ein  generationsübergreifendes, milieuoffenes und interkulturelles Publikum mit über 10.000 Gästen. Erfreulich waren darüber hinaus die mediale Resonanz und die Nominierung für den YEAH!Award 2013 – einem europäischen Musikvermittlungspreis mit 136 Bewerbern aus 20 europäischen Ländern, bei dem NEULAND zu den 15 Finalisten gehörte.

FASZINATION KIRCHENGLOCKEN

Interaktive Klanginstallation und Live-Performance

Musik: Almut Lustig, Berlin

MACH KIRCHENMUSIK

Interaktives Klangexperiment mit 9 Bläsern

Musik: Blechbläserensemble LAPPLAND / Künstlerische Leitung: Ulf Pankoke, Lüneburg / Technische Leitung: Markus Jablonski, Hermannsburg

MUSIKALISCHES RENDEZVOUS

Ein Hamonium. Ein Sänger. Eine Gartenbank.

Musik und Konzept: Ulf Pankoke, Lüneburg

BLÄSERSKULPTUREN

Begehbare Klanginstallation mit 30 Blechbläsern

Musik: Projekt-Bläserensemble 2012 / Künstlerische Leitung: Silke Lindenschmidt, Braunschweig

GOSPEL SURPRISE

Blitzaktionen mit Gospelchor

Musik: Jacobs Gospel Singers, Osnabrück / Musikalische Leitung: Micha Keding, Bremen

BEWEGTE KIRCHENMUSIK

Szenisches Mini-Konzert mit Kinderchor und Instrumentalisten im öffentlichen Raum und Folgekonzert in der Kirche

Musik: Quilisma Kinderchor / Musikalische Leitung: Therese Pahlow, Springe und Stephan Doormann, Hannover / Organisatorische Leitung: Barbara Waltsgott, Springe

JUNGE KIRCHENMUSIK

Mini-Konzert mit Jugendchor und Instrumentalisten im öffentlichen Raum und Folgekonzert in der Kirche

Musik: Quilisma Jugendchor / Musikalische Leitung: Stephan Doormann, Hannover / Organisatorische Leitung: Barbara Waltsgott, Springe

BACH TO GO

Mini-Konzert mit Kirchenchor und Instrumentalisten im öffentlichen Raum und Folgekonzert in der Kirche

Musik: Kammerchor Hannover / Musikalische Leitung: Stephan Doormann, Hannover